AlpinisteChristian
"Le produit n'est plus disponible."

Soit il s'agit d'un ancien modèle, soit nous ne pouvons plus ou ne commanderons plus le produit auprès du fabricant.

Vaude - Hogan Ultralight - Tente 2 places

Detailansichten
Plus disponible
se connecter

Vous êtes déjà un client Alpiniste, alors connectez-vous ici.

  • Frais de port gratuits à partir de € 50
  • Expédition rapide
  • Droit de rétour de 30 jours
  • > 250 000 clients satisfaits
  • Tous les articles disponibles
Caractéristiques et fonctionnalités
Construction:
Tente 2 places avec construction par jetage
Domaine d'utilisation:
idéal pour le trekking et les randonnées à vélo
Nombre de personnes:
2
Tente extérieure:
40D polyamide ripstop 240T (100% polyamide) both sides silicone coated; Water column: 3000 mm
Tente intérieure:
Polyester Ripstop 30D 285T (100 % polyester)
Sol:
40D polyamide ripstop (100% polyamide); laminated; Water column: 10,000 mm
Armature:
Aluminium 7001 T6; 9,8 mm
Entrées:
1
Absides:
1
Dimensions tente (intérieures):
220 x 120/100 x 105 cm (L x P x H)
Dimensions tente (extérieures):
env. 295 x 130/110 x 110 cm (L x P x H)
Encombrement:
56 x 15 cm
Poids:
min. 1700 g (tente + bâtons)/ max. 1800 g
Caractéristiques:
12 tent stakes; 4 guy ropes
N° art.:
520-0035
Description du produit
The ideal storm-proof tent for trekking and bike tours. "

Consultez nos experts
AlpinisteChristian

+49 7121/70 12 0

Lu - Ve 10:00 - 17:00 heures

Aperçu des évaluations
Nos évaluations sont 100 % authentiques en savoir plus
2,0
(à partir de 1 Évaluations)
Qu'en dites-vous ?

Le nombre de caractères maximal est atteint.

Oups, vous avez oublié de poser votre question.

Veuillez évaluer le produit en cliquant sur les étoiles

Veuillez évaluer le produit en cliquant sur les étoiles

Comment évaluez-vous le produit?

En téléchargeant, vous confirmez notre Conditions d'utilisation

Voilà ce que disent des Alpinistes du monde entier à ce sujet :

50% trouvent les évaluations
deDennis utiles

Weg von dieser Bauart!

Ich kann nur jedem von diesem Gestänge abraten solange nicht auf dem heimischen Wettergeschützten Campingplatz verweilt wird.
eine stürmische Nacht im Hochland wurde zum Albtraum als das lange Gestänge durch den Wind hin und her gerissen wurde obwohl es genau in den Wind aufgebaut wurde. Als dann der Wind ideal stand sodass er wie an einem Messer geschnitten wurde ging der Spaß erst richtig los, die Stange bog sich in das Zelt und drückte mich platt, ich musste also den Rucksack hochkant reinklemmen und die Beine außenrum legen um schlafen zu können ohne vom nassen Zelt bedrängt zu werden, der Rucksack wurde durch den Kontakt natürlich nass. Beim Abbauen den Rucksack schnell raus und eine Böe - zack waren beide Querstangen gebrochen. Wanderung beendet.

  • Avantages
    Léger
  • Inconvénients
    Non résistante à la tempête
    Peu de place
  • Champ d'application
    Débutant
    Camping

Oups, vous avez oublié votre commentaire

Daniel | Service clientèle
06.04.2016 13:11

Hallo Dennis,

vielen Dank für Deine Bewertung. Bitte melde Dich einmal bei unserem Kundenservice unter info@bergfreunde.de und gebe am besten direkt Deine Kundennummer an. Gern schauen wir einmal, was wir hier für Dich machen können.

Servus, Daniel

Daniel | Service clientèle
08.04.2016 09:18

Folgende Rückmeldung erhielten wir soeben von Vaude:

Lieber VAUDE Kunde,
es tut uns sehr Leid das Ihr verdienter Urlaub so unangenehm geendet ist. Gerne schauen wir uns Ihr defektes Zelt an um der Sache auf den Grund zu gehen und gemeinsam eine Lösung zu finden, auch wenn uns bewusst ist das ein Urlaub unwiederbringlich ist. Evtl. liegt ein Materialfehler vor...oder wir können für Ihre Anforderungen einen adäquaten Ersatz aus unserem Programm finden. Gerne sprechen wir auch direkt mit Ihnen um mehr Details zu erfahren und ggf. reagieren zu können. Anbei noch Infos von unserem Produktmanagement zu dem Zelt:
Das Hogan UL 2P ist seit vielen Jahren eines unserer Bestseller. Unzählige Kunden haben damit weltweit Fahrradreisen, Trekkingtouren und sogar alpine Winterbesteigungen getätigt und das Zelt stets als zuverlässigen Begleiter schätzen gelernt. Unsere Reklamationsrate auf der Hogan Serie ist sehr gering - sonst wäre es auch nicht schon so lange im Programm.
Einer der großen Vorteile des Zeltes ist die Gestängekonstruktion. Durch die vorgezogene Kuppel entsteht Kopffreiheit wo man sie braucht und im Fußbereich spart man Volumen, was das Zelt sehr leicht macht. Ein Nachteil jeder asymmetrischen Konstruktion liegt darin, dass das Zelt nicht mehr von allen Seiten gleich (Wind-) stabil ist. Das Hogan ist am stabilsten wenn der Wind eingangsseitig von vorn auf das Zelt trifft, dann steht es bei ca. 85-90 km/h noch sicher. Der Nachteil dabei ist natürlich das der Einstieg bei dieser Ausrichtung beschwerlich ist. Bei Seitenwind ist es sehr wichtig sowohl den seitlichen Abspannpunkt wie auch den am Fußende zu nutzen, damit das Gestänge nicht seitlich weggedrückt wird. Dann können Windgeschwindigkeiten bis ca. 60 km/h vom Zelt verkraftet werden. Eine Anströmung von hinten stellt den "worst case" da. Das Zelt wird zu Bodengedrückt, da sich die Luftmassen am höchsten Punkt stauen (dem vorderen Quergestänge) und das Material so das lange Firstgestänge mit nach unten drückt. Diese Stange ist aufgrund Ihrer Länge und dem einen Abstützpunkt die Anfälligste. genau diesen Fall beschreiben Sie...
Insgesamt stehen wir aber der Veröffentlichung von Windgeschwindigkeiten, gemessen in Windkanälen (auch wenn wir das für jede Neuentwicklung tun - oft haben Lüfter enormen Einfluss auf die Stabilität da sie für Auftrieb sorgen, oder z.B. Abspannleinen müssen in korrekter Höhe platziert werden), kritisch gegenüber. Im Windkanal herrschen immer laminare Strömungen die gerichtet auf ein Zelt treffen. In Natura sind Winde oft böig oder treffen z.B. leeseitig (z.B. direkt hinter ein Grat) von oben auf ein Zelt. Von daher ist es immer ratsam nach Möglichkeit zu versuchen ein Zelt geschützt aufzubauen oder gar eine Windmauer zu errichten...natürlich ist das nicht immer möglich."
Falls du noch weitere Fragen hast, kannst du dich gerne erneut bei uns melden.

Dennis
08.04.2016 09:33

Super danke für diese ausführliche Antwort. Nachdem ich auf vielen Beratungsseiten gelesen habe das Zelt möglichst mit dem Eingang dem Wind abgewandt aufzubauen war das wohl der Fehler. Das mit dem Grat stimmt ebenfalls da der Zeltplatz in einem Bergkessel lag. Wäre aber hilfreich bei einem Zelt anzugeben was die windstabile Seite ist, also generell beim Verkauf neben Gewicht usw.
Bin auf einen leichten Geodäten umgestiegen und muss mir somit keine Sorgen mehr machen. Danke für den tollen Support!

Oups, vous avez oublié votre commentaire

Oups, vous avez oublié votre commentaire

Question de Jan
05.05.2014
Silikonnähte

Hallo,
ich vergleiche gerade das Vaude Hogan mit dem Bergans - Compact Light 2. In der Artikelbeschreibung fehlt hier der Zusatz, dass für eine vollständige Dichtigkeit die Nähte mit Silikon-Nahtdichter abgedichtet werden müssen.
Ist das nur bei dem Vaude notwendig oder auch bei dem Bergans?
Danke

Oups, vous avez oublié votre réponse

Ronald | Service clientèle
06.05.2014 09:39

Hi Jan,

das ist Standart und trifft auf alle Zelte mit Silikonbeschichtung zu. Zwar verwenden die Hersteller inzwischen oftmals Quellfäden (die bei Kontakt mit Feuchtigkeit aufquellen und das Durchstichloch mehr verschließen), dies ist auf Dauer aber auch nicht dicht. Das Nachdichten der Nähte bei silikonisierten Zelten bleibt dennoch notwendig.

Gruß
Ronald

Filtrer les langues

Filtrer par type de contribution

Trier par