Tests & évaluations

Rock Empire - Axel Set - Coinceurs en test

Aperçu des évaluations
Nos évaluations sont 100 % authentiques en savoir plus
5,0
(à partir de 2 Évaluations)
100%
recommander ce produit
Qu'en dites-vous ?

Le nombre de caractères maximal est atteint.

Oups, vous avez oublié de poser votre question.

Veuillez évaluer le produit en cliquant sur les étoiles

Veuillez évaluer le produit en cliquant sur les étoiles

Comment évaluez-vous le produit?

En téléchargeant, vous confirmez notre Conditions d'utilisation

Voilà ce que disent des Alpinistes du monde entier à ce sujet :
| Ilmenau

vollständiges Zweiachser-Set zum kleinen Preis

Meiner Meinung nach besseres Handling als mit den "originalen" Konkurrenzprodukten vom schwarzen Diamanten (ordentliche Daumenschlaufe, Klemmkraft vs. Handkraft etc.). Das Doppelschlaufen-System ist äußerst praktischt, es werden (bisher) alle für mich relevanten Größen abgedeckt und ein paar "Reinsetzer" haben zwei auch schon erfolgreich und unbeschadtet überstanden. Eingesetzt bisher im thüringischen Schiefer, Porphyr und Kalk sowie in den Kalkalpen.

Oups, vous avez oublié votre commentaire

| Flums

GünstigGute Alternative

Nutze die Empire-Axel's regelmässig in MSL-Touren und bis jetzt konnte ich mich immer auf sie verlassen.
Ideal finde ich die erweiterbare Schlinge, einfach, praktisch und damit richtig gut!
Klar kann man auch mehr Geld ausgeben, aber ob das tatsächlich auch mehr Wert ist....?
Ich würde sie wieder kaufen

  • Avantages
    Différentes tailles
    Bon maniement
    Qualité/prix

Oups, vous avez oublié votre commentaire

Question de Berthold | Zürich
29.07.2015
Könnt Ihr mir die Bruchlast erklären?

z.B.: 5 m Sturz a 75 kg: wieviel Bruchlast?
danke & gruss
Berthold

Oups, vous avez oublié votre réponse

Reiner | Service clientèle
30.07.2015 10:51

Hallo Berthold!

Hier die Formel:
Bruchlast=Masse*Beschleunigung ==> Masse=Bruchlast/Beschleunigung (Erdbeschleunigung= 9,81m/s² durch den Wert 10m/s² werden leichte Querbeschleunigungen mitberücksichtigt

Ernsthaft kannst Du damit allerdings überhaupt nichts anfangen.
Maßgeblich für die Belastung auf die Sicherungen ist letztlich der Fangstoß. Die Stärke des Fangstoßes hängt hauptsächlich vom Dämpfungs- und Bremsverhalten des Seils, insbesondere dem Seilverlauf und auftretenden Reibungskräften, vom Sturzfaktor und von der Sicherungsart ab. Daher werden beim Klettern dynamische Seile verwanndt, die einen Teil der Energie aufnehmen können und so zu einem geringeren Fanstoß führen. Auch die Art der Sicherung (weich oder hart) ist mit entscheidend. Letztlich gibt es also zu viele in Deiner Frage unbestimmte Faktoren, die eine Antwort so nicht möglich macht.
Ohne Berücksichtigung einer Seildehnung wolltest Du aber den auf den Körper einwirkenden Fangstoß der Bruchlast des kleinsten Axels (6KN entspricht 600 KG!) direkt auf den Körper nicht haben, sprich da ist die Bruchlast des Klemmgerätes weniger das Problem, als die auf den Körper wirkende Kraft.

Servus,
Reiner

Servus,
Reiner

Filtrer les langues

Filtrer par type de contribution

Trier par