AlpinisteChristian
"Le produit n'est plus disponible."

Soit il s'agit d'un ancien modèle, soit nous ne pouvons plus ou ne commanderons plus le produit auprès du fabricant.

Marmot - Greenland Baffled Jacket - Doudoune

Detailansichten
Plus disponible
se connecter

Vous êtes déjà un client Alpiniste, alors connectez-vous ici.

  • Frais de port gratuits à partir de € 50
  • Expédition rapide
  • Droit de rétour de 30 jours
  • > 250 000 clients satisfaits
  • Tous les articles disponibles
Caractéristiques et fonctionnalités
Convient à :
Construction:
Doudoune
Matériau intérieur:
Embossed polyester (100% polyester) + WR finish
Capuche:
adjustable hood with drawstring + face protection
Poids:
765 g (medium size)
Tailles:
S-XXL
N° art.:
004-0109
Description du produit
Marmot stuffed the Men's Greenland Baffled Jacket with the highest quality goose down to make winter climbs and below-zero city nights feel as nice as reading a book in front of the fireplace. The Greenland's 800-fill down insulates like crazy. Baffles prevent the feathers from shifting to one spot, and the down-filled draft tube stops cold leaks through the zipper. Marmot's Angel Wing Movement construction lets you use your arms freely, and one of the Greenland Jacket's pockets functions as a stuff sack so you can store this down coat easily in your winter pack. "

Consultez nos experts
AlpinisteChristian

+49 7121/70 12 0

Lu - Ve 10:00 - 17:00 heures

Aperçu des évaluations
Nos évaluations sont 100 % authentiques en savoir plus
4,0
(à partir de 1 Évaluations)
Qu'en dites-vous ?

Le nombre de caractères maximal est atteint.

Oups, vous avez oublié de poser votre question.

Veuillez évaluer le produit en cliquant sur les étoiles

Veuillez évaluer le produit en cliquant sur les étoiles

Comment évaluez-vous le produit?

En téléchargeant, vous confirmez notre Conditions d'utilisation

Voilà ce que disent des Alpinistes du monde entier à ce sujet :
| leipzig

90% trouvent les évaluations
destephan utiles

hab das teil seit einem jahr im einsatz...

hab das teil seit einem jahr im einsatz. ich benutze es für skibergsteigen in den alpen mit zelt oder eben ohne (biwak). die grösse fällt mmn. normal aus, ich bin 175/65kg und M passt mir genau richtig. den saumzug muss ich nur leicht anziehen und es ist dicht. die jacke ist aber definitiv so geschnitten das man noch problemlos eine mittlere schicht dickes fleece oder daune rein bekommt.

ich hab der jacke den vorrang vor einer mountain equipment himal jacket gegeben (hab mir beide gekauft), weil diese jacke hier noch etwas wärmer ist, was vor allem daran liegt das die greenland auch an den ärmeln boxwall ist und nicht stitch through wie die himal. die equivalente jacke von ME wäre die K7 und die ist noch mal 50% teurer.

bei der greenland gefällt mir ausserdem die kapuze besser, die ist etwas grösser und der berghelm passt auch drunter.

auch gefällt mir der gesichtsschutz besser als bei der himal, wenn man die himal komplett schliesst ist der mund noch stark exponiert, bei der greenland ist das gesicht gut bedeckt..

die 300g daunenfüllung sind gut angelegt, wobei ich finde das die jacke am rücken und in der untersten kammer mehr befüllt sein könnte, wenn ich die jacke konstruiert hätte hätte ich in der kapuze hinten und körper-frontseits etwas weniger daune befüllt und hinten etwas mehr.

falls ich mal vor habe die jacke in noch grösserer kälte einzusetzen (5000+) werd ich die beim outdoorserviceteam noch etwas nachbefüllen lassen.

die innentasche nimmt problemlos eine nalgene 1l auf, was aber in den alpen bekanntlich weniger eine rolle spielt.

die handtaschen sind sehr angenehm und stören auch mit klettergurt nicht (ich hab meinen klettergurt jedenfalls unter der jacke).

zur temperatur: statisch hält die jacke etwa -15 grad aus, wenn man drunter ein dünnes sportunterhemd und ein dünnes fleece trägt. für kältere temps trage ich zusätzlich noch eine mitteldicke daunenjacke (400-500g klasse mit pertex) ohne kapuze drunter. mit der kombi hab ich die jacke bei -25 statisch getestet (hab 2 stunden draussen rumgesessen und mir nen film angesehen), man friert nicht - das problem ist dann eher das man an den beinen friert, wenn man da nicht equivalente isolation hat, und das hat man meistens NICHT dabei (adequate daunenhose oder 2 primaloft hosen).

für jegliche aktion bergauf ist die jacke zu warm! egal was man drunter (nicht-) an hat... auch bei -20 grad (wobei ich eher schnell "heiss" laufe).

robustheit: KEINE! die jacke ist definitiv nicht abriebfest in irgendeiner form, man muss sehr aufpassen, und zu viel schneefall ist ebenfalls ein problem, man muss dann wirklich eine hardshell drüber ziehen! aber bei schneefall sind f.g. auch keine -20°C! =)

zum preis sag ich jetzt nichts, das muss jeder selbst wissen ob ihm das gebotene den preis wert ist - wie eben mit allen high-end outdoor produkten.

Oups, vous avez oublié votre commentaire

Filtrer les langues

Trier par