Tests & évaluations

Mammut - Mamook GTX Women - Bottes d'alpinisme en test

Aperçu des évaluations
Nos évaluations sont 100 % authentiques en savoir plus
4,8
(à partir de 5 Évaluations)
100%
recommander ce produit
Qu'en dites-vous ?

Le nombre de caractères maximal est atteint.

Oups, vous avez oublié de poser votre question.

Veuillez évaluer le produit en cliquant sur les étoiles

Veuillez évaluer le produit en cliquant sur les étoiles

Comment évaluez-vous le produit?

En téléchargeant, vous confirmez notre Conditions d'utilisation

Voilà ce que disent des Alpinistes du monde entier à ce sujet :
| Ruegsauschachen

Ich würde den MANNER-version wieder kaufen.

Die Frauen-Passform war nicht genügend breit/viel zu knapp beim Zehen. Ich habe die Schuhen zurückgeschickt und nachher der Manner variante (gleiche Grösse) gekauft und diese sind perfekt!

  • Avantages
    Bonne accroche
    Étanche
    Qualité/prix
  • Inconvénients
  • Champ d'application
    Randonnée de haute montagne

Oups, vous avez oublié votre commentaire

| Tartu

If it would have existed a number bigger, then..

I advise to order definitely a number bigger than street shoes. Maybe even more when you want to wear it with 2 pairs of socks.. As I ordered the same size it was to small for me and I had to send them back but otherwise they seemed great!

  • Avantages
    Robuste

Oups, vous avez oublié votre commentaire

| Karlsruhe

83% trouvent les évaluations
deUta utiles

Super Alpinstiefel für schmale Füsse

Allem vorausgestellt: Ein Alpinstiefel muß passen. Er sollte an der Ferse sehr gut sitzen ohne zu drücken. Rutscht er dort gibt es Blasen. Klemmt er dort gibt es Druckstellen. Ein mü Spiel ist erlaubt, mehr aber auch nicht. Vorne sollte er Platz haben, damit die Zehen nicht blau werden beim Bergab gehen. In der Breite genug Platz, dass der Fuß nicht zusammengequetscht wird und einschläft, aber auch genug Enge, dass der Fuß nicht schwimmt. Und alles unter Dauerbelastung. Einen teuren Alpinstiefel passend zu machen mit einer immer höheren Anzahl Socken halte ich für einen Fehler. Einer von den vielen ist der Richtige. Dieser hier ist es für mich. Ich trage ihn mit einem dünnen Paar Antiblasensocken und einem dicken Paar Kunstfasersocken.

Zur Passform: Ich bin eine Frau auf schmalem Fuss und habe diesen Schuh in der Männervariante gekauft. Davor habe ich natürlich die Frauenversion in meiner Größe (viel zu klein), die Männerversion in einer Größe größer (vieieiel zu groß) und die Frauenversion in einer Größe größer (zu groß) probiert. Also, es lohnt sich, hier mal ins Schuhregal des anderen Geschlechts zu schnuppern! Die Leisten sind übrigens angeblich die gleichen wie die des Mammut Monolith.
Der Schaft ist sehr stabil und nichts verrutscht! Beim Schnüren stoppen manche Ösen an den richtigen Stellen, so dass die Passform noch besser angepasst wird. Zum Bergaufgehen lasse ich die obersten Ösen weg, das gibt mehr Beweglichkeit.

Dauer: Ich hatte den Schuh nun auf drei Touren (2x Gletscher, 1x Gletscher + Fels) an. Über die Haltbarkeit auf längere Dauer kann ich deshalb nichts sagen. Es ist allerdings nicht mein erster Alpinstiefel und ich Ich habe den Eindruck, dass der Schuh sehr gut verarbeitet ist.

Einsatzbereich: wie gesagt Gletscher, Gratkletterei, Eiswände, Firnwände. Der Schuh ist von der Sohle her SEHR stabil, also ein echter steigeisenfester! Trotzdem rollt er super ab und läuft sich ebenso. Auch im Fels vermittelt er sehr gut zwischen Fuß und Kontaktbereich.

Gefallen hat mit außerdem:
- Dass meine Füsse sich nicht feucht angefühlt haben, obwohl sie es auf Grund von Schweiß waren. Könnte auch an den Socken liegen.
- Dass die Füsse auch nach mehreren Stunden Steigeisen nicht gebrannt haben.
- Dass die Stiefel wunderbar LEICHT sind. Im Vergleich.

Gefallen hat mir nicht:
- Meine Füsse fühlen sich zwar trocken an, aber der Schuh ist innen nach einer Nacht bei Zimmertemperatur noch feucht, trotz herausgenommerner Innensohle. Ist mein erster "Plastikschuh", vielleicht ist das normal?
- die mitgelieferten Schnürsenkel gehen zu leicht auf
- die Neoprengamasche oben hinten am Schaft ist ein Witz. Kann man besser machen, siehe Sportiva Nepal Evo.
- ich hatte Glück und habe den Stiefel bei einer Aktion billiger bekommen. Der Normalpreis lässt ansonsten schon schlucken. Deshalb fängt man dann auch an Erbsen zu zählen und an Schnürsenkeln rumzumäkeln und an Schneegamaschen, die, hätte man sie weggelassen, nicht gefehlt hätten.

Oups, vous avez oublié votre commentaire

| Sisseln

schuhe super

perfekter Halt und guter Tragekomfor,ich trage diesen Schuh immer bei Touren

  • Avantages
    Étanche
    Qualité/prix
    Robuste
    Bonne accroche
  • Champ d'application
    Randonnée en raquettes
    Via ferrata
    Randonnée de haute montagne
    Randonnée d'hiver

Oups, vous avez oublié votre commentaire

74% trouvent les évaluations
deGear of the Week utiles

Bergfreund Andreas empfiehlt die Mammut - Mamook..

Bergfreund Andreas empfiehlt die Mammut - Mamook GTX Men im aktuellen Gear of the Week:

"...Kein Krückstock für den Jakobsweg, aber eine echte Waffe für die Berge...
Während der Zustiege mit schwerem Gepäck, >25kg, über Distanzen von mehr als 15km und Höhenunterschieden von ca. 1000Hm, hatte der „Mamook“ eine super Performance gezeigt. Die Sohle dämpft das schwere Gepäck sehr gut ab, selbst im Abstieg bekam ich keine Schmerzen in den Fersen, was sonst bei dem Rucksackgewicht öfters mal vorkommt. Im steinigen Gelände geben die Stiefel einem den richtigen Seitenhalt, der Schaft stabilisiert und schützt die Fußgelenke vor dem Umknicken. Ob auf nassem, schneebedecktem oder staubigem Untergrund, die Sohle behielt ihren halt und schützte mich davor auf die Nase zu fallen...."

Mehr dazu erfahrt Ihr im Basislager-Blog: http://www.bergfreunde.de/basislager/gear-of-the-week-mammut-mamook-gtx-men-bergstiefel

Oups, vous avez oublié votre commentaire

Filtrer les langues

Trier par

Évaluations