Mammut - 8.0 Phoenix Dry - Corde à double

Detailansichten
à partir de 129,95
incl. TVA
Prix de base : choisissez une variante !
Couleur:
Sélectionner couleur:
Couleur:
Sélectionner taille :
Taille:
Délai de livraison: 3-5 jours ouvrables

Veuillez d'abord sélectionner une variante !
se connecter

Vous êtes déjà un client Alpiniste, alors connectez-vous ici.

  • Frais de port gratuits à partir de € 50
  • Expédition rapide
  • Droit de rétour de 30 jours
  • > 250 000 clients satisfaits
  • Tous les articles disponibles
Caractéristiques et fonctionnalités
Type de corde:
Corde à double
Domaine d'utilisation:
Escalade alpine; Escalade sur glace; Escalade mixte; Voies de plusieurs longueurs; Randonnée de haute montagne
Diamètre:
8 mm
Poids:
42 g/m
Longueurs:
30 m; 40 m; 50 m; 60 m; 70 m
Nombre de chutes:
>20 (2 brins 80 kg); 9-10 (1 brin 55 kg)
Force de choc:
6,0 kN / 9,5 kN
Allongement dynamique:
29%
Allongement statique:
8%
Proportion de gaine:
42%
Marquage central:
oui
Imperméabilisation:
oui (Dry)
Caractéristiques:
certifié bluesign
N° art.:
309-0064
Description du produit
From wandering mixed pitches to splitter alpine granite, the Mammut Phoenix SuperDry 8mm Climbing Rope works for all your half and twin rope needs. The low impact force takes the sting out of unexpected falls, and the Coated Core and Coated Sheath technologies mean this rope will handle well and perform in both wet and dry conditions. Clip two strands into the same piece of pro, like you would a twin rope, or alternate clips on long and wandering routes, half-rope style.


  • Coated Sheath and Coated Core dry treatments
  • Half or twin rope
  • 42 grams/meter
"

Consultez nos experts
AlpinisteChristian

+49 7121/70 12 0

Lu - Ve 10:00 - 17:00 heures

Qu'en dites-vous ?

Le nombre de caractères maximal est atteint.

Oups, vous avez oublié de poser votre question.

Veuillez évaluer le produit en cliquant sur les étoiles

Veuillez évaluer le produit en cliquant sur les étoiles

Comment évaluez-vous le produit?

En téléchargeant, vous confirmez notre Conditions d'utilisation

Voilà ce que disent des Alpinistes du monde entier à ce sujet :
Question de Tobias | Gäufelden
26.03.2015
Unterschied 2014er Version?

Gibt es einen Unterschied bei der Imprägnierung zwischen dem Phoenix Dry (2015) und dem Phoenix mit der SuperDRY Imprägnierung (2014) welches auch bei euch erhältlich ist?

Oups, vous avez oublié votre réponse

Janpeter
27.03.2015 08:44

Hallo Tobias,

es gibt einen entscheidenden Unterschied: Bei der 2014er SUPERDRY Version verfügt nur der Mantel des Seils über eine Imprägnierung. Die 2015er DRY Version hingegen kommt mit Kern- und Mantelimprägnierung und erfüllt damit auch die neue UIAA-Norm. Großer Vorteil der neuen DRY Imprägnierung ist eine deutlich längere Lebensdauer des Seils. Das 2014er Phoenix SUPERDRY entspricht von der Imprägnierung dem jetzigen Phoenix PROTECT.

Weitere Infos zur neuen Norm findest du übrigens auch in unserem Blog, wo wir das Thema mal etwas aufgearbeitet haben: http://www.bergfreunde.de/basislager/uiaa-water-repellent-zertifizierung-neue-norm-fuer-dynamische-seile/

Ich hoffe, diese Info hilft dir ein bisschen weiter.

Viele Grüße von den Bergfreunden,
Janpeter

Tobias | Gäufelden
27.03.2015 20:04

Hallo Janpeter, ja das hilft mir weiter. Allerdings ist dann die Definition von superDRY auf der Mammut Homepage schlichtweg falsch:

Während bei üblichen Imprägnierungen meist nur der Seilmantel behandelt wird, versiegeln wir Mantel und Kern, also den gesamten Seilkörper. Das macht die superDRY™-Imprägnierung wirksamer und langlebiger – und optimiert gleichzeitig Handling, Abriebfestigkeit, Schmutzabweisung und Lebensdauer.

Oups, vous avez oublié votre commentaire

Janpeter
30.03.2015 11:23

Hallo Tobias,

nein, ganz falsch ist das nicht. Nur haben sich Imprägnierungsverfahren und Norm geändert.

Bei der Superdry Imprägnierung wird nach der Herstellung die Imprägnierung von außen in das Seil eingebracht. Durch Wärme und Bewegung kommt so die Imprägnierung auch bis in den Kern. Im Neuzustand erfüllt das Seil somit die Normbedingungen problemlos. Durch Benutzen wird die Imprägnierung jedoch nach und nach abgetragen und das Seil verliert somit nach und nach (natürlich nicht sofort) die wasserabweisende Funktion.

Nun gibt es eine neue Norm mit strengen Vorgaben. Dadurch haben natürlich auch die Hersteller nachgezogen und ein neues Imprägnierverfahren entwickelt, das die neuen Normvorgaben erfüllt. Bei dem neuen Verfahren werden die Garne (sowohl Kern wie auch Mantel) bereits vor der Verarbeitung imprägniert und gewärmt. Die DRY Imprägnierung hält sich also nicht nur viel länger, auch das Seil ist deutlich länger haltbar und abriebsfester.

Bei der SuperDRY Imprägnierung (bzw. mittlerweile PROTECT-Imprägnierung) ist also anfangs der Kern schon auch imprägniert. Da diese Imprägnierung jedoch im Laufe der Nutzungsdauer durch das Verfahren bedingt etwas nachlässt, wird hier mittlerweile nur noch von Mantelimprägnierung gesprochen.

Viele Grüße
Janpeter

Oups, vous avez oublié votre réponse

Filtrer les langues

Trier par