AlpinisteHannes
"Le produit n'est plus disponible."

Soit il s'agit d'un ancien modèle, soit nous ne pouvons plus ou ne commanderons plus le produit auprès du fabricant.

Exped - Aries UL - Tente à 2 places

Detailansichten
Plus disponible
se connecter

Vous êtes déjà un client Alpiniste, alors connectez-vous ici.

  • Frais de port gratuits à partir de € 50
  • Expédition rapide
  • Droit de rétour de 30 jours
  • > 250 000 clients satisfaits
  • Tous les articles disponibles
Caractéristiques et fonctionnalités
Construction:
Tente 2 places
Nombre de personnes:
2
Entrées:
1
Absides:
1
Encombrement:
40 x 12 cm
N° art.:
520-0197
Aperçu des évaluations
Nos évaluations sont 100 % authentiques en savoir plus
3,8
(à partir de 3 Évaluations)
34%
recommander ce produit
Compliments vs Critiques

Maja

04.06.2014

Leichtgewicht - auch mal für Solotouren!

War(en) ein paar Mal mit dem Aries UL auf Tour, von der WE Wanderung bis 14 Tage Trekking. Sowohl zu zweit ->knappes Kilo für jeden, als auch alleine schwerer - aber luxuriös! Für ein UL Zelt mit ordentlichem Platzkomfort, guter Belüftung und 10.000mm Boden findet man nicht bei vielen UL Zelten.
Das Exped sich etwas denkt merkt man dabei, wenn man sich die extrem variable Frontöffnung ansieht und wie sie sich verstauen läßt, damit sie nicht im Dreck liegt.
Das leichte Aussenmaterial wirkt auf den ersten Blick recht dünn hat jedoch auch einem ordentlichen Schwarzwälder Sturm ausgehalten. Ist super imprägniert und trotzdem von innen getappt - also komplett dicht.
Das umfangreiche Zubehör und der praktische Gestängesack überzeugen sofort. Pfiffig eine Seite des Aussenzeltes schliesst bis zum Boden ab, die andere läßt ca. eine Handbreit Platz damit ist das Zelt sehr gut belüftet. Natürlich könnte man sich von innen einstellbare Belüftungsöffnungen wünschen - aber die haben andere Hersteller bei diesem Gewicht auch nicht..

Avantages
Facile à monter
Léger
Champ d'application
Trekking
Ultraléger
Voyage
VS

Simon | Jena

14.05.2013

Konstruktionsfehler beim Gestängekanal

Beim ersten Test des Exped Aries UL 2 sind drei Probleme aufgetreten:
1.) Kondenswasserbildung ist bei wenig Wind ja relativ normal. Da sie aber an einem schwülen Regentag sehr stark war, bildeten sich Tropfen, die durch das Netzgewebe des Innenzeltes tropften. Vor allem als es regnete und das Außenzelt so richtig in Bewegung kam, wurde es im Innenzelt fast nass vom ganzen Kondenswasser.
2.) Als ich das Zelt am zweiten Tag aufbauen wollte, schob ich die Stange wie gewohnt in den Gestängekanal. Leider blieb die Stange beim Aufspannen nicht in der robuste Lasche am anderen Ende des Kanals, sondern rutschte aus diesem heraus und stemmte sich voll gegen den dünnen Stoff. Die Spitze durchstach den Stoff einfach. Die Führungsfunktion des Kanals ist jetzt dahin und das Zelt lässt sich nur noch zu Zweit aufbauen.
3.) Auch bei der zweiten Stange wollte die Spitze einfach nicht in die robuste aber viel zu kurze Lasche. Selbst im aufgespannten Zustand rutschten beide Gestänge aus den noch etwas regenfeuchten Laschen. Die Laschen wurden einfach durch das Innenzelt von der Gestängespitze gezogen und klappten nach Innen. Die Bogenspannung lässt sich auch nicht, wie bei anderen Zelten, lösen. Anders als etwa beim Exped Sirius II, ist die Einschublasche einfach zu kurz und instabil geraten.

Avantages
Facile à tendre
Léger
Beaucoup de place en hauteur
Inconvénients
Compliqué à monter
Champ d'application
Ultraléger
Qu'en dites-vous ?

Le nombre de caractères maximal est atteint.

Oups, vous avez oublié de poser votre question.

Veuillez évaluer le produit en cliquant sur les étoiles

Veuillez évaluer le produit en cliquant sur les étoiles

Comment évaluez-vous le produit?

En téléchargeant, vous confirmez notre Conditions d'utilisation

Voilà ce que disent des Alpinistes du monde entier à ce sujet :
| Heidelberg

Würde ich für den Preis nicht nochmal kaufen.

Wie der vorige Kommentar hatte ich das selbe Problem mit dem Gestängekanal. Gleich beim Ersten Aufstellen rutschte die Stange aus der zu kurzen Gestängetasche und durchstach oberhalb den Gestängekanal. Ich hätte mir ein System, ähnlich wie bei meinem Hilleberg Nammatj gewünscht. Ansich gefällt mir das Zelt recht gut vom Verhältnis Platz und Gewicht. Wegen diesem offensichtlichem Fehler würde ich es nicht nochmal kaufen oder auch nicht weiterempfehlen.

  • Avantages
    Spacieux
    Léger
    Facile à monter
  • Inconvénients
  • Champ d'application
    Trekking
    Ultraléger

Oups, vous avez oublié votre commentaire

100% trouvent les évaluations
deMaja utiles

Leichtgewicht - auch mal für Solotouren!

War(en) ein paar Mal mit dem Aries UL auf Tour, von der WE Wanderung bis 14 Tage Trekking. Sowohl zu zweit ->knappes Kilo für jeden, als auch alleine schwerer - aber luxuriös! Für ein UL Zelt mit ordentlichem Platzkomfort, guter Belüftung und 10.000mm Boden findet man nicht bei vielen UL Zelten.
Das Exped sich etwas denkt merkt man dabei, wenn man sich die extrem variable Frontöffnung ansieht und wie sie sich verstauen läßt, damit sie nicht im Dreck liegt.
Das leichte Aussenmaterial wirkt auf den ersten Blick recht dünn hat jedoch auch einem ordentlichen Schwarzwälder Sturm ausgehalten. Ist super imprägniert und trotzdem von innen getappt - also komplett dicht.
Das umfangreiche Zubehör und der praktische Gestängesack überzeugen sofort. Pfiffig eine Seite des Aussenzeltes schliesst bis zum Boden ab, die andere läßt ca. eine Handbreit Platz damit ist das Zelt sehr gut belüftet. Natürlich könnte man sich von innen einstellbare Belüftungsöffnungen wünschen - aber die haben andere Hersteller bei diesem Gewicht auch nicht..

  • Avantages
    Facile à monter
    Léger
  • Champ d'application
    Trekking
    Ultraléger
    Voyage

Oups, vous avez oublié votre commentaire

| Jena

93% trouvent les évaluations
deSimon utiles

Konstruktionsfehler beim Gestängekanal

Beim ersten Test des Exped Aries UL 2 sind drei Probleme aufgetreten:
1.) Kondenswasserbildung ist bei wenig Wind ja relativ normal. Da sie aber an einem schwülen Regentag sehr stark war, bildeten sich Tropfen, die durch das Netzgewebe des Innenzeltes tropften. Vor allem als es regnete und das Außenzelt so richtig in Bewegung kam, wurde es im Innenzelt fast nass vom ganzen Kondenswasser.
2.) Als ich das Zelt am zweiten Tag aufbauen wollte, schob ich die Stange wie gewohnt in den Gestängekanal. Leider blieb die Stange beim Aufspannen nicht in der robuste Lasche am anderen Ende des Kanals, sondern rutschte aus diesem heraus und stemmte sich voll gegen den dünnen Stoff. Die Spitze durchstach den Stoff einfach. Die Führungsfunktion des Kanals ist jetzt dahin und das Zelt lässt sich nur noch zu Zweit aufbauen.
3.) Auch bei der zweiten Stange wollte die Spitze einfach nicht in die robuste aber viel zu kurze Lasche. Selbst im aufgespannten Zustand rutschten beide Gestänge aus den noch etwas regenfeuchten Laschen. Die Laschen wurden einfach durch das Innenzelt von der Gestängespitze gezogen und klappten nach Innen. Die Bogenspannung lässt sich auch nicht, wie bei anderen Zelten, lösen. Anders als etwa beim Exped Sirius II, ist die Einschublasche einfach zu kurz und instabil geraten.

  • Avantages
    Facile à tendre
    Léger
    Beaucoup de place en hauteur
  • Inconvénients
    Compliqué à monter
  • Champ d'application
    Ultraléger

Oups, vous avez oublié votre commentaire

Hannes(Community) | Service clientèle
15.05.2013 07:46

Hallo Simon,
vielen Dank für Deine Bewertung.
Gerne kannst Du uns mal ein paar Bilder von dem Gestängekanal an die info@bergfreunde.de zukommen lassen. Wir schauen uns das mal an! Vielleicht können wir Dir hier anbieten, dass wir es zur Reparatur zum Hersteller einschicken. Jedoch wird der Hersteller evtl. Kosten hierfür verrechnen.
Es grüßen die Bergfreunde,
Hannes

Filtrer les langues

Trier par

Évaluations